• Merkliste 0
    0

    Änderungen bei gemerkten Fahrzeugen

    Merkliste

    Nutzen Sie die Merkliste, um schnell auf Ihre bevorzugten Inserate zuzugreifen.

    Um die Merkliste zu nutzen, müssen Sie angemeldet sein.

  • Gespeicherte suchen 0
    0

    neue Angebote in Suchaufträgen

    Suchaufträge

    Speichern Sie Ihre Suchen und starten Sie diese jederzeit mit nur einem Klick erneut.

    Lassen Sie sich per E-Mail informieren, wenn zu Ihren gespeicherten Suchen neue Inserate erscheinen.

    Um Ihre Suchen speichern zu können, müssen Sie angemeldet sein.

Jaguar E-Type V12 (1973)

Very nice E-Typ S III V12 RHD with manual gearbox in perfect working order

79.900 EUR10.349.447 JPY156.268 BGN2.061.260 CZK596.126 DKK70.348 GBP25.843.655 HUF343.107 PLN372.917 RON830.321 SEK91.310 CHF10.754.540 ISK755.838 NOK592.339 HRK6.066.328 RUB534.211 TRY129.686 AUD347.549 BRL120.529 CAD640.279 CNY725.228 HKD1.407.414.530 IDR335.668 ILS6.829.333 INR104.478.039 KRW1.743.354 MXN384.567 MYR141.607 NZD5.005.655 PHP127.401 SGD3.023.496 THB1.335.361 ZAR

Angeboten für: 79.900 EUR

  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
  • Jaguar E-Type V12
1 von 50
Verkäufer anrufen
Verkäufer schreiben
  • Lange Automobile Köln
  • Deutschland Deutschland
  • Ansprechpartner:
    A. Lange

Betreff

Anfrage zum Jaguar E-Type V12 (1973) | Fahrzeug-ID: 137205

Merken Gemerkt
Drucken
Melden
Händler Garantie anfragen
Fahrzeug begutachten lassen
Versicherungsangebot
  • Fahrzeugdaten
  • Beschreibung
  • Zustand
  • Marke Jaguar
  • Modell E-Type
  • Modellbezeichnung E-Type V12
  • Baureihe Serie III
  • Baujahr 1973
  • Fahrgestellnummer 1S2035
  • Getriebenummer n.a.
  • Gutachten n.a.
  • Zustandskategorie Teilrestauriert
  • Tachostand (abgelesen) 35.336 km
  • Anzahl Vorbesitzer n.a.
  • Erstzulassung 10/1973
  • Motornummer n.a.
  • Matching numbers Ja

Technische Details

  • Karosserieform Cabriolet
  • Karosseriedetail Roadster
  • Leistung (kW/PS) 205/276
  • Hubraum (ccm) 5.343
  • Zylinder 12
  • Türen 2
  • Lenkung Rechts
  • Getriebe Manuell
  • Gänge 4
  • Antrieb Heck
  • Bremse Front Scheibe
  • Bremse Heck Scheibe
  • Kraftstoff Benzin

Individuelle Konfiguration

  • Außenfarbe Grün
  • Herstellerfarbbezeichnung British-Racing-Green
  • Schiebedach Nein
  • Faltdach Ja
  • Servolenkung Ja
  • Zentralverriegelung Nein
  • Elektrische Fensterheber Nein
  • Innenfarbe Schwarz
  • Innenmaterial Leder
  • Sitzheizung Nein
  • Klimaanlage Nein
  • ABS Nein
  • Airbag Nein
  • Tempomat Nein

More pictures you can see here:

https://1drv.ms/f/s!AvC0oNBwhC-OgaszQA_lo_1X-iRnzw

The Jaguar E-Type was a sports car model of the English car manufacturer Jaguar. He was presented on March 15, 1961 at the Geneva Motor Show as a descendant of the successful race car Jaguar D-Type. The six-cylinder inline engine with 3781 cc and 265 bhp / 269 hp (197.6 kW) corresponded to the XK 150 S 3.8 liters. In addition to its high performance, the design developed by Malcolm Sayer was particularly exciting. Especially in the US, the E-Type was sold with great success. The steel frame under the bonnet carried the engine and front suspension and was bolted to the bulkhead with the otherwise self-supporting all-steel body. The rear axle was powered by a four-speed gearbox. Revolutionary for the traditionally conservative British auto industry, the rear independent suspension was in its own subframe with a trailing arm and two struts and wishbones on each wheel, with the drive shafts as upper wishbones. The design proved to be extremely successful in terms of handling, ride comfort and appearance and was used until 1996. The E-Type reached a top speed of almost 240 km / h. It was available as a two- and two-seater coupe (fixed-head coupe) and a two-seater roadster (OTS or Open Two Seater). A second series was presented in 1966, which was necessary due to licensing regulations in the US. A clear step backwards in both performance and design. For the last third of production then the series III was presented. The newly developed 12 cylinder engine (with 5,343 cc) made 276 hp (203 kW) at 5850 / min and had a maximum torque of 412 Nm at 3600 / min. With this V12 engine Jaguar presented the first large-series twelve-cylinder with light metal block and Heron combustion chambers in the piston crown. The previously lower performance due to US law requirements was offset by the V12 engine, but the car was not as aggressive and agile as it had been at the beginning - the Roadster now had the long wheelbase of the 2 + 2, the short coupe was not available. However, the ride comfort increased significantly, A power steering and optional air conditioning and automatic transmission increased the comfort. The Series III had because of the larger track and the slightly wider tire widened fenders, but otherwise the same structure. The disc brakes were now ventilated at the front. All in all a modern and harmonious vehicle, in which also big drivers fit, which now also the market realizes and Series III Roadster those of the series I no longer. In September 1974 ended the production of the E-Type.

This motorcar was imported from England in 1985. It is a right-hand-drive  E-type with a low mileage, a manual transmission and a power steering. It is accident- and completely rust-free. The Jaguar was restored by the respected specialist Magdalinski in Bonn in 1991, while the body was stripped and painted  in high quality, the interior was renewed in 1992. The roof was renewed in 2001 with a Sonnenland-hood. The engine was professionally overhauled in 2002 by the company Maus Motorenbau in Cologne and runs like a Swiss clock. The clutch was renewed in 2014. In 2018 a full service was made and all fluids changed. The current owner has driven the car regularly, all defects have been adressed over the years always immediately by his experienced Jaguar master. She drives fantastically, as only such a car can drive with ongoing maintenance. We'll polish the Jaguar and seal it with Waxoyl soon. The vehicle is sold on behalf of the customer.

 

Der Jaguar E-Type war ein Sportwagen-Modell des englischen Autoherstellers Jaguar. Er wurde am 15. März 1961 auf dem Genfer Auto-Salon als Abkömmling des erfolgreichen Rennwagens Jaguar D-Type vorgestellt. Der Sechszylinder-Reihenmotor mit 3781 cm³ und 265 bhp/269 PS (197,6 kW) entsprach dem des XK 150 S 3,8 Liter. Außer seiner hohen Leistung galt insbesondere das von Malcolm Sayer entwickelte Design als aufregend. Vor allem in den USA wurde der E-Type mit großem Erfolg verkauft. Der Stahlgitterrohrrahmen unter der Motorhaube trug Motor und Vorderradaufhängung und war an der Spritzwand mit der im Übrigen selbsttragenden Ganzstahlkarosserie verschraubt. Jaguar ging damit den beim Jaguar D-Type eingeschlagenen Weg weiter. Die Hinterachse wurde über ein Viergangschaltgetriebe angetrieben. Revolutionär für die traditionell konservative britische Autoindustrie war die hintere Einzelradaufhängung in einem eigenen Hilfsrahmen mit einem Längslenker und zwei Federbeinen sowie Querlenkern an jedem Rad, mit den Antriebswellen als oberen Querlenkern. Die Konstruktion erwies sich hinsichtlich des Fahrverhaltens, des Fahrkomforts und des Aussehens als außerordentlich gelungen und wurde bis 1996 verwendet. Der E-Type erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 240 km/h. Er war als zwei- und 2+2-sitziges Coupé (Fixed-Head Coupé) und als zweisitziger Roadster (OTS oder Open Two Seater) erhältlich.  Eine zweite Serie wurde 1966 vorgestellt, die auf Grund von Zulassungsbestimmungen in den USA nötig war. Sowohl in Fahrleistungen als auch im Design ein klarer Rückschritt. Zum letzten Drittel der Produktion wurde dann die Serie III vorgestellt. Der neuentwickelte 12 Zylinder mit 5.343 cm³) leistete 276 PS (203 kW) bei 5850/min und hatte ein maximales Drehmoment von 412 Nm bei 3600/min. Mit diesem V12-Motor präsentierte Jaguar den ersten Großserienzwölfzylinder mit Leichtmetallblock und Heron-Brennräumen im Kolbenboden. Die vorher wegen der amerikanischen Gesetzesanforderungen geringeren Fahrleistungen wurden durch den V12-Motor wieder ausgeglichen, aber das Auto war insgesamt nicht mehr so aggressiv und agil wie zu Anfang – der Roadster hatte nun den langen Radstand des 2+2, das kurze Coupé war nicht mehr erhältlich.  Der Fahrkomfort legte jedoch deutlich zu, Eine Servolenkung und auf Wunsch eine Klimaanlage und Automatikgetriebe steigerten zusätzlich den Komfort. Die Serie III hatte wegen der größeren Spurweite und der etwas breiteren Reifen verbreiterte Kotflügel, aber ansonsten den gleichen Aufbau. Die Scheibenbremsen waren nun vorne innenbelüftet. Insgesamt ein modernes und harmonisches Fahrzeug, in das auch große Fahrer passen, was nun auch  der Markt realisiert und  Serie III Roadster denen der Serie I nicht mehr nachstehen. Im September 1974 endete die Produktion des E-Type.

Dieses Exemplar wurde 1985 aus England  importiert. Es handelt sich um ein rechtsgelenkten E-Typ mit einer niedrigen Laufleistung, einem manuellem Getriebe und einer Servolenkung. Es ist unfall- und vollständig rostfrei. Der Jaguar wurde beim angesehenen Spezialisten Magdalinski in Bonn 1991 restauriert, dabei wurde die Karosse entlackt und hochwertig neu lackiert, das Interieur wurde 1992 erneuert.   Das Verdeck wurde 2001 mit einem Sonnenlandverdeck  erneuert.  Der Motor wurde 2002 von der Firma Maus Motorenbau in Köln  fachmännisch überholt und läuft wie ein Schweizer Uhrwerk.  Die Kupplung wurde 2014 erneuert. In  2018 wurde  ein Kundendienst gemacht und alle Flüssigkeiten gewechselt. Der jetzige Besitzer hat den Wagen regelmäßig   gefahren, alle Mängel wurden über die Jahre  immer sofort von seinem versierten Jaguar Meister  behoben. Er fährt sich traumhaft, wie sich nur ein solches Exemplar mit  laufender Wartung fahren kann.  Wir werden den Jaguar noch polieren und mit Waxoyl versiegeln lassen. Das Fahrzeug wird im Kundenauftrag verkauft .

Sonderausstattung & Zubehör

  • Betriebsanleitung
  • Persenning
  • Bordwerkzeug
  • Wagenheber

Zustand, Zulassungen & Dokumente

  • Motor (Verkäufereinschätzung): 5 von 5
  • Technik (Verkäufereinschätzung): 5 von 5
  • Lack (Verkäufereinschätzung): 5 von 5
  • Innenraum (Verkäufereinschätzung): 5 von 5
  • TÜV/HU bis 11/2019
  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen
  • Fahrbereit
  • Unfallfrei

Fahrzeug-ID: 137205


Neu bei Classic Trader?

Registrieren Sie sich schnell und einfach, um von folgenden Vorteilen zu profitieren:

  • Sichern Sie Fahrzeuge auf Ihrer persönlichen Merkliste.
  • Erstellen und speichern Sie individuelle Suchaufträge.
  • Keinerlei Kosten oder Verpflichtungen.

Ich bin Privatverkäufer

Mit Classic Trader ist ihr Fahrzeug schon so gut wie verkauft.
Wir unterstützen Sie auf dem Weg dahin.

Ich bin Händler

Inserieren Sie beliebig viele Fahrzeuge und präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen auf Classic Trader.

Ich bin Privatverkäufer

Mit Classic Trader ist ihr Fahrzeug schon so gut wie verkauft.
Wir unterstützen Sie auf dem Weg dahin.

Ich bin Händler

Inserieren Sie beliebig viele Fahrzeuge und präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen auf Classic Trader.